Über Uns

Die Idee zur Marke Hermann-Kola und Hermann-Brause entstand im Jahr 2005 und wurde im Oktober 2006 mit der ersten Abfüllung in die Tat umgesetzt.

Seit 1982 im elterlichen Getränkebetrieb tätig, strukturierte ich diesen nach und nach zu einem Getränkefachvertrieb mit besonderer Ausrichtung auf alternative Erfrischungsgetränke um.
Mit einer eigenen Produktpalette wollte ich mich von Großherstellern und von Herstellern mit angeblich alternativen Independent-Getränken unabhängig machen.
So begann ich, meine eigenen Getränkesorten zu entwickeln, aus der dann die Marken Hermann-Kola und Hermann-Brause entstanden.

Aus der gegenseitigen Unterstützung und den guten Kontakten zu den kleineren und alternativen Markenanbietern, wie z. B. Club-Mate, Grün und Hausmarke, wurde die 1. Cola mit Kaffeegeschmack namens „Hausmarke“ im Jahre 2008 Mitglied in der „Hermann“-Familie.
Durch eine zuverlässige und vertrauensvolle Zusammenarbeit mit unseren Kunden und Vertriebspartnern, erreichten wir damit den gewünschten nachhaltigen Erfolg.

Mitterweile ist Hermann-Kola Gründungsmitglied im Verband der korrekten Getränkehersteller und repräsentiert auf Fachmessen als Markenbotschafter auch Getränkeprodukte befreundeter Hersteller.

Auf dem „Trend Forum Drinks“ der Anuga in Köln 2009 wurde unsere neue Brause-Sorte „Rhabarber-Erdbeer-Schorle“ vorgestellt, die nach längerer Vorbereitungsarbeit dann in 2010 einen super Abverkaufsstart hingelegt hat. Auf der Internorga 2011 wurde unter der Marke „Hausmarke“ - ebenfalls als Weltpremiere - die erste Cola mit Lakritzgeschmack und erhöhtem Koffeingehalt präsentiert.

Und wofür steht Hermann-Brause?
Gute Unterhaltung, gute Brausen und gute Ideen zur umweltfreundlichen Getränkeproduktion.

Und was daran ist jetzt neu?
Die gute Unterhaltung! - Link
Denn …

Unsere Kola- und Brausen-Sorten wurden bereits in Brüssel beim Taste Award ausgezeichnet. Siehe Menüpunkt/Internetseite „Berichte“ ITQI - Brüssel 2012.
In Gesprächen zum Thema Umweltschutz konnten wir unseren privat und Inhabergeführten mittelstandsgroßem Abfüllbetrieb mit guten Argumenten überzeugen, eine komplette Energiewende auf Strom aus erneuerbaren atomstromfreien Energien (somit ohne CO2 Ausstoß) herbeizuführen.

Seit Anfang an haben wir uns für aktiven Umwelt- und Klimaschutz eingesetzt. Für unsere Getränke verwenden wir ausschließlich die gelbe Hermann-Brause Kiste.
Diese ist in der Herstellung zwar teurer, dafür aber zu 100% mit Strom aus Wasserkraft hergestellt.
Außerdem besteht unsere Getränkekiste zu 100% aus Neumaterial und beinhaltet somit „kein“ schwermetallbelastetes Regenerat.
Dosen und andere Einwegverpackungen werden wir nicht produzieren.
Für Hermann-Brause ist Mehrweg der Weg!

Tradition verpflichtet
Viel Spaß und Arbeit hatten wir bei der Wiederbelebung der ehemaligen Hammer Traditionsmarke „Kloster-Brauerei“ (1735-1971).
Erstmalig wurde unser neues Kloster-Pilsener auf den Fachmessen Intergastra/Stuttgart und Internorga/Hamburg in 2012 vorgestellt.
Seit 2013 ist unter der Marke Kloster-Brauerei auch ein Altbier im 30 l Fass erhältlich.
www.klosterbrauerei-hamm.de

Norbert Rabe
vom Hermann-Brause-Team